Durchsuchen nach
Schlagwort: Reisebericht Bolivien

Alleine in Sajama…

Alleine in Sajama…

Nachdem Angel drei Monate mit mir in La Paz und Sajama verbracht hat, muß er nach hause. Auch wenn ich mich inzwischen in Bolivien gut eingelebt habe und ja auch durch Georgs Gesellschaft nicht alleine bin, habe ich Angst davor, nach der langen gemeinsamen Reise auf mich allein gestellt zu sein. Aber da ist nichts zu machen, er kann unmöglich länger bleiben und eines Tages kommt er mit dem Ticket für seinen Rückflug in der Tasche nach hause. Wir sind…

Weiterlesen Weiterlesen

Gipfelstürmer

Gipfelstürmer

Inzwischen haben wir uns in Sajama eingelebt. Unsere Forschungsprojekte gehen ihren Gang , Georg hat gute Kontakte zu den Sajamern aufgebaut und zieht jeden Tag los, um Interviews zu machen, während ich immer noch mit meinen Vegetationsaufnahmen beschäftigt bin. Die unmittelbare Umgebung kennen wir und langsam treibt es uns, unbekannte Gefilde zu erkunden. Georg redet schon ein paar Wochen davon, den Sajama zu besteigen. Er zieht bei den Parkwächtern Erkundigungen ein und redet beim abendlichen Tee in der Küche viel…

Weiterlesen Weiterlesen

La Paz: Flucht in die Zivilisation

La Paz: Flucht in die Zivilisation

Alle drei oder vier Wochen wird der Wunsch nach einer heißen Dusche und ein wenig Komfort in uns übermächtig. Wir packen die schmutzige Wäsche ins Auto und machen uns auf den Weg nach La Paz. Wir haben ein freundliches sauberes Hotel mitten im alten Stadtkern etwas oberhalb der Kirche San Francisco gefunden, es liegt einigermaßen ruhig und doch zentral. Die Plaza San Francisco markiert die Grenze zwischen dem indianischen und dem europäischen Teil der Stadt. Oberhalb der Kirche werden die…

Weiterlesen Weiterlesen

Karneval in Sajama

Karneval in Sajama

Nachdem wir Sajama und seine Bewohner ein paar Wochen beschnuppert haben, müssen wir zurück nach La Paz. Pablos Reisezeit ist endgültig vorbei, er wird von Bolivien aus auf direktem Weg nach Buenos Aires fahren und sich dort einen Job suchen. Wir sind vier Monate zusammen durch ganz Chile gereist, haben über Politik, die Liebe und die Lage in Israel diskutiert, unzählige Tetrabriks Gato Negro Wein geteilt, einen Autounfall in der argentinischen Pampa und einen Motorschaden auf 4500 m Höhe zusammen…

Weiterlesen Weiterlesen

1. Ankunft in Sajama

1. Ankunft in Sajama

Gleich am zweiten Tag haben die Parkwächter einen Termin für mich ausgemacht: ich soll nach Caripe, eines der vier Dörfer des Parks, fahren, und mich dort dem zuständigen Parkwächter vorstellen. Caripe liegt etwa 20 Kilometer südlich von Sajama und Telmo, der Chef der Parkwächter teilt uns gleich mit, daß die Straße für unser Auto, einen Borgward, der drei Jahre älter als ich ist, viel zu schlecht sei. Etwas widerwillig bietet er mir allerdings an, mich mit dem Park-eigenen Jeep zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Reisebricht Bolivien: Einführung

Reisebricht Bolivien: Einführung

Im Jahr 1998 lebte und arbeitete ich sechs Monate in einem bolivianischen Dorf an der chilenischen Grenze. Ich kartographierte die lokale Vegetation und führte Interviews mit den Dorfbewohnern, um herauszufinden, wie sie wirtschafteten, und mit welchen Projekten man ihnen helfen könnte. Dieser Reisebricht liegt seit zwanzig Jahren auf verschiedenen Festplatten, die erste Version habe ich damals noch auf einer Floppydisk abgespeichert – jetzt soll er raus! Wir waren zu zweit in Sajama, mein Studienkollege Georg war Soziologe und forschte ebenfalls…

Weiterlesen Weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial